In diesem Bereich finden Sie Allgemeines über die Pfarre, die Chronik der Pfarre Stössing, Aktuelles aus der Pfarrgemeinde und die Messtermine und -zeiten.

 

Die Pfarrkirche Stössing  Der Hauptaltar der Pfarrkirche Stössing  Darstellung des Hl. Ägydius im Hauptaltar  Der Marienaltar in der Pfarrkirche Stössing

Allgemeines zur Pfarre

Röm. kath. Pfarramt Stössing
Dekanat Neulengbach

Ägydisiedlung 1, 3073  Stössing
Tel.: 02744 - 5214
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kanzleistunden der Kanzlei in 3072 Kasten Nr.3:

Mittwoch 17.00-19.00 Uhr, Freitag 09.00-12.00 Uhr

Pfarrer Dr.Reginald Ejikeme

Pastoralassistentin Maria Brunner


Die Pfarrkirche ist eine mittelalterliche, ursprünglich wehrhafte Saalkirche mit barockisiertem Langhaus in schlichter Form. Der Hauptchor ist spätgotisch mit Strebepfeilern und Spitzbogenfenstern. Der Turm ist mit Schlitzluken und rundbogigen Schallfenstern ausgestattet.

Die Holzbalkendecke stammt aus 1925/26, die hölzerne Balkonempore auf Pfeilerstützen wurde um 1920 - 1925 errichtet.

Den Hochaltar zieren Statuen vom Hl. Ägydius, flankiert vom Hl. Wendelin und vom Hl. Leonhard. Im Seitenaltar findet man eine Figurengruppe der Rosenkranzmadonna mit dem Hl. Dominikus und der Hl. Katharina von Siena.

Die qualitätsvolle Hängekanzel stammt aus dem Ende des 18. Jahrhunderts.
Die heutige Orgel stammt von Josef Diethard Pemmo aus dem Jahre 1995

1980 erfolgte eine Innenrestaurierung und dem folgte eine Außenrenovierung im Jahr 2008.

Der Pfarrhof ist ein zweigeschossiger, blockhafter Bau unter Walmdach, im Kern aus dem Ende des 18. Jahrhunderts.

nach oben


Die Chronik der Pfarre Stössing

Die Pfarrkirche wird 1248 in einer Besitzbestätigung des Chorherrnstiftes St. Pölten als Filialkirche von Böheimkirchen, ab 1265 als Filialkirche von Kasten gezählt. 1396 wird in den Schriften über "Die Kirchen und Pfarren der Diözese St. Pölten" von einer "Stoezzinger pharr" berichtet.

Von 1557 - 1597 werden die Pfarren Kasten und Stössing gemeinsam versehen. Um 1600 ist die Pfarre Kasten "lutherisch".

1647 - 1681 wird Stössing von der Pfarre Kasten aus betreut.

1681 - 1783 wird der Großteil der Pfarre Stössing von Brand aus betreut - die Kirche befindet sich in ruinösem Zustand. 1783 wird Stössing zu einer Josephinerpfarre

Die Pfarrkirche Stössing 1930Ab 1. September 1969 werden die Pfarren Stössing und Kasten von Stössing aus betreut, mit 1. September 1977 ändert sich dieser Zustand wieder und die Pfarre Stössing wird von Kasten aus betreut - in beiden Pfarren wirkt ein Seelsorger.

Mit Rechtswirksamkeit vom 1. Jänner 1981 wurden 8 Häuser der Katastralgemeinde Mayerhöfen (Ortsgemeinde Kasten - zu diesem Zeitpunkt zusammengelegt mit Gemeinde Stössing) in die Pfarre Michelbach umgepfarrt. Die Gründe sind in der günstigeren Verkehrsverbindung zu suchen.

2008 hat die Pfarre Stössing ein sehr arbeits- und finanzintensives Vorhaben in die Tat umgesetzt. Es wurden Dach und Dachstuhl der Pfarrkirche ausgebessert bzw. erneuert. Akuter Handlungsbedarf war gegeben, da Sparren des Dachstuhles morsch waren und Regenwasser einsickerte. Durch zahlreiche Mithilfe von Freiwilligen konnte im Pfarrwald Holz geschlägert, Blochholz und Brennholz verkauft werden. Dadurch hatten wir einen kleinen finanziellen Polster. Mit den Spenden der Haussammlung, die unsere Pfarrgemeinde- und Pfarrkirchenräte durchführten, konnten die Kosten der Renovierung beglichen werden.

Ein ganz großes DANKE allen Spendern, sowohl den Holz-, Zeit-, Arbeitsleistung- und Geldspendern. Das Ergebnis unseres gemeinsamen Tuns sehen wir vor uns. Eine strahlend schöne Kirche, mitten im Ort. Ein Blickfang für die Augen und eine Wohltat für unsere Seele.

Das soll sie uns sein und auch bleiben. Das Herzstück unseres Ortes und unserer Glaubens, in der wir uns gerne treffen um zu bitten, zu danken und zu feiern.

Pfarrer von Stössing seit 1784:

1784 - 1821   Gabriel Schütz
1822 - 1825   Johann Glanzl
1825 - 1836   Anton Litschauer
1836             Laurenz Folsmesser
1837             Andreas Steger
1837 - 1853   Johann Kreuz
1854             Johann Mülleder
1854 - 1864   Dominik Pinsker
1864 - 1871   Joseph Grundlhuber
1871             Gabriel Schilhabl
1871 - 1874   Franz Leithgeb
1874             Joseph Grundlhuber
1874 - 1902   Karl Schmidl
1902             Adolf Hilber
1902 - 1921   Alois Kristl
1921 - 1922   Johann Wagner
1922 - 1956   Philipp Breinesel
1957             Johann Renner, Provisor
1957 - 1977   Otto Prohaska
1977 - 1985   Engelbert Salzmann
1985 - 2014   Franz Pallinger

2014 - lfd.   Dr. Reginald Ejikeme

nach oben


 

Aktuelles aus der Pfarre

Diözesanbischof DDr. Klaus Küng war zu Besuch

Am 29. 10. fand die alle 10 - 15 Jahre stattfindende Visitation der Pfarre Stössing durch Diözesanbischof DDr.KlausKüng statt. Die Pfarrgemeinde-  und Pfarrkirchenräte waren an diesem Samstagvormittag zu Gesprächen über die Situation der Pfarre eingeladen worden. Bei der anschließenden Messfeier fragte der Bischof in recht humoriger Weise nach den Heiligenstatuen und  -figuren in unserer Kirche. Sehr gelobt und bewundert hat er auch die erst kürzlich abgeschlossene Renovierung der Kirche, die er als Schmuckkästen bezeichnete.Darauf dürft ihr wirklich stolz sein!“, so seine Worte. Natürlich fanden auch einige unserer Sorgen ein offenes Ohr beim Bischof. Sein Wunsch an uns alle sei der, dass wir in der Pfarrgemeinde, als Väter, Mütter, Großeltern, Tanten,Vorbilder für Kinder und Jugendlichen seien. An uns soll sich die Jugend orientieren können, an uns soll sie erkennen können, was wichtig ist und was wir auch für ihr Leben als wichtig erachten.Vorleben statt reden!Er betonte die Notwendigkeit der eigenen Authentizität. Erst dann sind wir als Menschen, Christen und Vorbilder auch wirklich glaubwürdig.

Am Nachmittag feierte Bischof Küng eine Kapellenandacht in Hochgschaid, zu der trotz des kalten Wetters viele gekommen waren. Ein Zeichen dafür, dass dörfliche Gemeinschaften einen großen, tragenden Wert haben. Zusammenkommen, gemeinsam feiern und trauern, zusammenstehen, das soll das Zeichen der Christen sein.

Br. Franz, der PGR und PKR der Pfarre möchte sich am Jahresende bei all den freiwilligen Helfern bedanken, die das ganze Jahr über bereisind mitzuarbeiten, mitzudenken, mitzutun. Ein großes DANKE an euch alle!

 nach oben


 

Messtermine

Das aktuelle Pfarrblatt wird auf der Homepage der Gemeinde Kasten geführt.

 http://www.gde-kasten.at/infrastruktur/pfarre 

nach oben

Attachments:
Download this file (Pfarrblatt Februar 2017.pdf)Pfarrblatt Februar 2017[Pfarrblatt Februar 2017]734 kB
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen